EIS PORQUE O BITCOIN ESTÁ PREPARADO PARA AVANÇAR EM DIREÇÃO A $13.000

O bitcoin está subindo mais alto depois de manter os altos $11.000 por alguns dias. A partir da redação deste artigo, a principal moeda criptográfica negocia por US$ 12.150. Embora isto não seja muito mais alto do que a zona de quebra de $12.000, os analistas estão otimistas sobre o que está por vir para o mercado.

Este rally foi baseado em um aumento do volume do mercado à vista, adicionando combustível ao caso para o lado positivo. Espera-se que a BTC passe para $13.000 em seguida, que é em torno de onde se encontra o próximo nível de resistência macro. O rali em andamento do Immediate Edge parece ser influenciado por um movimento semelhante mais alto no valor do ouro.

O BITCOIN ESTÁ PREPARADO PARA SE MOVER AINDA MAIS ALTO DO QUE TEM

O Bitcoin está preparado para se mover ainda mais alto depois de quebrar o pivô de resistência de 12.000 dólares, de acordo com os analistas. Isto se deve ao quão importante $12.000 tem sido a trajetória de preços da BTC nas últimas semanas, atuando como um ponto de rejeição para três comícios separados.

Um negociador compartilhou o gráfico abaixo quando a BTC começou a subir de escala na segunda-feira de manhã. Isto mostra que a BTC confirmou um triângulo ascendente, um padrão de gráficos de livros de texto frequentemente visto pelos analistas como sendo em alta.

A quebra sugere uma mudança para $12.600, explicou o comerciante que compartilhou o gráfico abaixo.

Outros têm como alvo $13.000. Como relatado anteriormente pela Bitcoinist, outro comerciante compartilhou o quadro abaixo. Ele mostra uma iteração diferente do triângulo ascendente, e prevê que a Bitcoin se moverá para $13.000 na fuga.

POUCA RESISTÊNCIA ATÉ $13.000

$13.000 parece ser o nível que muitos estão visando, pois há pouca resistência técnica até esse nível.

Um comerciante historicamente exato comentou recentemente que $13.000 está no escopo da Bitcoin. Isto veio depois que ele previu que o retracement da semana passada iria terminar na região de 11.100 dólares:

„Muita liquidez ainda acima de nós. E o apoio mensal ainda é apoio. A curto prazo, eu acho que 11900 é possível. Mas como você sabe, a médio prazo eu ainda tenho como meta 13 mil. Vamos ver o quanto podemos conseguir“.

Isto foi ecoado por Eric „Parabolic/King“ Thies, um analista de moedas criptográficas e criador de indicadores. Ele disse que há pouca resistência macro até 13.300 dólares:

„Gráfico $BTC 1M. Preço atual: $12.025. Resistências a $13,3k -> $14,5k -> $17,1k -> $19,5k. A corrida de tiros começa em nova ATH… $20.000. Vamos montar“.

A rapidez com que o BTC chega lá, no entanto, ainda não está claro. O ativo está aumentando à medida que este artigo está sendo escrito, com a inundação de dinheiro depois que a Bitcoin recuperou $12.000.

COMP’s bullish rally could have been manipulated by the use of derivatives

 

Several analysts suggested that the rapid performance of Compound (COMP) prices may have been manipulated with derivatives.

After an initial exchange rate of approximately $80 per token on Poloniex on June 18, COMP quickly rose 500% to reach high levels above $380 on June 21, when news came out that Coinbase included the cryptomoney in its platform to attract buyers.

Research suggests transparency is key to Utility Token-based projects

 

Since the increase, COMP has lost 34% of its value and is currently at $253.

Was the rally really driven by demand?
In a June 25 article, independent crypto-currency blogger and Decentraland product leader Tony Sheng noted that many traders over the past week believed that the three-figure price of the COMP was extremely overvalued, so bearish traders paid between 5% and 10% of daily rates to acquire the asset using derivatives.

Despite this downward trend and the fact that the COMP tokens can be obtained through yield farming, also known as agricultural yields, COMP prices continued to rise aggressively, and Sheng suggested that the disproportionate volume of FTX derivatives largely drove the rally.

Anchorage launches support for DeFi KEEP token

While spot market quotes on FTX and Poloniex generated a volume of $1.5 million in 24 hours that led to COMP’s Bitcoin Rush quote, over $6 million in perpetual exchange contracts were traded on FTX in the same period.

Because COMP comprises a market that was highly illiquid at the time of its launch, the article suggests that traders may have been able to drive up prices in the spot market with relatively small purchase orders to secure much larger long-term gains using FTX contracts:

Simply put (haha) is that because of the size of the COMP Perpetual Swap market, it would be profitable to buy Perp and then buy in the spot market in an amount large enough to move the price, increasing Perp’s profits and the possibility of a short squeeze.

On June 24, the founder of Carbon Crypto Manager, Raul Marcos, tweeted:

„COMP futures trading right now is a master class in market manipulation.“

Derivatives encourage the manipulation of illiquid markets
At this rate, Grayscale will own 3.4% of all Bitcoin in January

While Sheng points out that „it is not even clear if someone really manipulated the market,“ he says that the COMP’s price action offers „a very clear warning of what will come if teams continue to launch „Compound style“ tokens with a list of illiquid MMAs […] combined with performance farming.

„Then other groups will have a reason to launch derivatives to get some of that attention,“ he added.

Balancer has just announced its BAL token, which followed the model used by COMP and has seen an equally aggressive price action driven by both an upward and downward trend.

Die wichtigsten Instagramm-Updates

Die wichtigsten Instagramm-Updates, die Sie 2019 kennen sollten

 

In diesem Jahr haben wir in einigen Schlüsselbereichen große Impulse von Instagram gesehen, die uns Entwicklungen insbesondere bei den einkaufbaren Beiträgen und Stories gebracht haben.

Es ist wahrscheinlich keine Überraschung für jedermann, dass die Updates dieses Monats mit mehreren neuen Funktionen für Shopping auf Instagram und Stories ausgestattet sind, die ihnen noch mehr Funktionen bieten, die Unternehmen besser nutzen können, um sich mit ihrer Zielgruppe zu verbinden und sie zu vermarkten. Es geht hier nicht um, wie hackt man instagram accounts sondern um seinen ACC erfolgreich zu machen. Das ist aber noch nicht alles – wir haben auch Nachrichten über Hinweise auf einen Beta-Test, der die Anzeige von Vanity-Metriken eliminieren könnte, die soziale Beweise, die für Marken unkontrolliert außer Kontrolle geraten könnten, in eine nicht gerade gute Richtung lenken könnten.
wie hackt man instagram accounts

Alle diese Aktualisierungen – im Test und anderweitig – können sich auf Ihre Marketingkampagnen auswirken, daher besprechen wir jede einzelne und was sie für Sie bedeutet.

Sind Sie bereit zu sehen, was es diesen Monat auf Instagram Neues gibt?

Entwickler können Produkte mit Tags versehen.

Instagram testet derzeit einen In-App-Checkout, und die an diesem Test teilnehmenden Marken haben auch Zugang zu einem weiteren großartigen Feature, das derzeit evaluiert wird: dem Product Tagging von „Creators“.

Dies wird „Influencern“ im Wesentlichen die Möglichkeit geben, die Produkte, die sie auf Instagram tragen oder verwenden, zu kennzeichnen, so wie Marken derzeit ihre eigenen mit Shoppable Posts versehen können. Dadurch werden Benutzer auf die In-App-Produktseite des markierten Produkts weitergeleitet, und Benutzer können direkt in der App auschecken.

Influencer haben bei Instagram ein hohes Gewicht, egal ob es sich um Mikroinfluencer oder berühmte Prominente handelt, und können so den Absatz von Marken massiv steigern. Die Möglichkeit, einen Influencer für einen gesponserten Beitrag zu engagieren, der dann nicht nur Ihre Marke kennzeichnet und hofft, dass die Nutzer die Punkte selbst verbinden, sondern das Produkt auch für eine nahezu sofortige Kasse kennzeichnet (wenn die Kunden das wünschen), ist eine große Chance.

Im Moment befindet sich dies noch in den Anfängen der öffentlichen Tests, aber dies könnte ein großer Schrittmacher für Marken sein, die mit Influencern zusammenarbeiten, um den Umsatz zu steigern und auf die Karte zu kommen. Wir werden Sie auf dem Laufenden halten, wenn sich dies einer breiteren Veröffentlichung nähert.

Quizaufkleber für veröffentlichte Geschichten

Quiz-Aufkleber sind die neueste Ergänzung zur Funktion Stories, mit der Marken und Unternehmen ihren Anhängern Multiple-Choice-Fragen stellen und Antworten geben können. Benutzer können eine Antwort auswählen und sehen, ob sie richtig oder falsch ist, und die Marken können die Antworten in Echtzeit sehen.

Alle Beispiele, die Instagram vorstellte, zeigten natürlich Fragen wie „What’s My Biggest Fear“ oder „What’s My Favorite Flavor of Ice Cream“. Sie können diese Funktionen jedoch nutzen, um Interesse und Aufmerksamkeit für Ihre Produkte zu wecken und das Engagement Ihrer Kunden zu fördern.

Eine gesundheitsorientierte Marke könnte beispielsweise Fragen wie „Welche Frucht hat das meiste Kalium“ oder „Was sollten Sie nach einem Training essen, um Krämpfe zu vermeiden“ aufwerfen? Diese Quizzes können verwendet werden, um Informationen mit Ihrem Publikum zu teilen und einen Mehrwert zu bieten, so dass sie sich eher engagieren, betreuen und sich an die Erfahrungen danach erinnern.

Da diese in Stories erscheinen, folgen Sie der Geschichte mit dem Quiz-Aufkleber mit einer Erklärung der Antwort für maximale Wirkung. Erklären Sie, warum diese Bananen so gut darin sind, Muskelkrämpfe zu lindern und wie sie gut für das Herz sind. Dadurch bleiben diese Inhalte relevant und einprägsam.

Spendenaufkleber für die Veröffentlichung von Stories

Es ist ein Monat mit doppeltem Aufkleber für Stories! Diesen Monat können Instagram-Anwender in den USA nun mit Spendenaufklebern Geld für gemeinnützige Zwecke sammeln. Benutzer können diese Aufkleber zu ihrem Profil hinzufügen und akkreditierte, verifizierte gemeinnützige Organisationen finden, um Geld zu verdienen und zu markieren. Interessierte können auf die Aufkleber klicken, um in wenigen einfachen Schritten an diese Organisation zu spenden.

Marken können diese Funktion nutzen, um die Aufmerksamkeit auf die Wohltätigkeitsorganisationen zu lenken, die sie unterstützen, und sogar vollständig digitale Spendenaktionen durchführen. Das tut natürlich der Gemeinschaft gut, kann aber auch halbwegs selbstlos beim Markenaufbau helfen; Menschen lieben Marken, die Gutes tun und sich um sie kümmern.

Für Non-Profit-Organisationen, die über die Plattform getaggt werden können, ist dies ebenfalls herausragend, da es ihnen helfen könnte, mehr Spenden zu sammeln und mehr Sichtbarkeit zu erlangen, wenn sich Nutzer und Marken gleichermaßen für ihre Anliegen einsetzen.

Beachten Sie, dass es nur möglich ist, Spendenaufkleber auf registrierte gemeinnützige Organisationen aufzubringen, so dass Influencer dies nicht nutzen können, um zu versuchen, Benutzer zu manipulieren oder Geld auf ihre Weise zu treiben.

Im Beta-Test: Instagram kann Vanity-Metriken verbergen.

Unsere Lieblings-Codierer Jane Manchun Wong hat kürzlich Beweise dafür gefunden, dass Instagram eine Version der App testet, die „Vanity-Metriken“ (auch bekannt als „Vanity-Metriken“) auf Beiträgen von allen versteckt, außer der Person, die sie geteilt hat.

Wenn dieses Update herauskommt, könnte es für Marken, die versuchen, soziale Proofs zu nutzen, ein entscheidender Wandel sein – und das nicht in einer guten Weise. Im Moment werden die Nutzer höchstwahrscheinlich auf Inhalte achten, die, alle anderen sind gleich, einen starken sozialen Beweis haben. Es hat starke psychologische Bindungen; nicht nur, dass wir einen Beitrag mit 600 Magazinen als potenzielles Zeichen für Vertrauenswürdigkeit oder hohe Qualität sehen, sondern es ist auch einfach, ein wenig #FOMO zu bekommen und zu denken: „Nun, ich will auch wissen, worum es geht“.

Es ist auch möglich, dass das Verschwinden von likes manchmal andere Benutzer davon abhalten könnte, den Inhalt zu mögen, weil soziale Beweise einen Kettenreaktionseffekt haben können.

Wir werden sehen müssen, ob das jemals herauskommt oder Früchte trägt. Wenn ja, dann ist es definitiv nicht das Instagram; Kommentare sind immer noch ein ausgezeichneter sozialer Beweis, und Instagram ist immer noch eine unglaublich leistungsstarke Plattform; wir hoffen nur, dass die meisten dieser Gleichen sowieso sichtbar bleiben.